Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines:

Diese Geschäftsbedingungen liegen allen Lieferungen und Leistungen zugrunde.
Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie Kenntnis und Inhalt dieser AGB ausdrücklich an. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.


Vertragsabschluss und Belehrung zum Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen :

Die Darstellung der Produkte im Internet, Online-Shop und in Katalogen stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern ein unverbindliches Angebot dar. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auslieferungsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.
Wir gewährleisten Ihnen die Möglichkeit zum fristgerechten Widerruf Ihrer Bestellung nach den Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§ 312 g Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch).

Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular sind unter der Rubrik Widerrufsrecht zu finden.

Wir werden nach Möglichkeit die vereinbarten oder angebotenen Lieferzeiten pünktlich einhalten. Die Lieferung erfolgt jedoch unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie unterrichten.
Werden die vereinbarten oder angegebenen Liefertermine um mehr als vier Wochen überschritten, so haben Sie das Recht, uns eine angemessene Frist zur Leistung zu setzen, nach deren Ablauf Sie vom Vertrag zurücktreten können, sofern eine Leistung nicht erfolgt ist. Diese Frist muss mindestens 8 Werktage betragen. Erfolgt auch innerhalb der Nachfrist keine Lieferung, so können Sie nach Ablauf der Nachfrist durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten.
Schadenersatz bei verspäteter Lieferung ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
 

Bezahlung:

Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig. Die Bezahlung ist per Bankeinzugs-
Ermächtigung oder per Vorkasse in Deutschland möglich, außerhalb Deutschlands nur per Vorauskasse oder Kreditkarte.
Bei Teillieferungen behalten wir uns eine anteilige Regulierung vor. Ohne, dass es einer Mahnung bedarf, geraten Sie bei Nichtzahlung 30 Tage nach Zugang der Rechnung in Verzug. Wir können Sie durch eine Mahnung jedoch schon vorher in Verzug setzen. Die Verzugszinsen betragen 5 % über dem Basiszinssatz, sofern wir aus einem anderen Grunde nicht höheren Zinsen verlangen können. Der Nachweis eines weitergehenden Schadens bleibt dem Verkäufer vorbehalten. Schecks werden nur erfüllungshalber angenommen. Etwaige Spesen gehen zu Lasten des Kunden. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder gerichtlich rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.


Lieferung:

Lieferungen erfolgen ausschließlich ab Werk oder Lager für Rechnung des Bestellers meist innerhalb von 10 Tagen. Änderungen im Sinne eines technischen Fortschritts sowie in Form, Farbe und Material bleiben vorbehalten. Die Angaben über Gewicht, Maße, Fassungsvermögen, Leistung, Farbe, usw. sind Richtwerte. Liefertermine und -fristen gelten als unverbindlich. Fixtermine müssen bei uns immer schriftlich bestätigt werden. In Fällen höherer Gewalt, Transportverzögerungen, Streiks o. ä. verlängert sich die Lieferfrist entsprechend.
Wir behalten uns vor, falls wir von unseren Herstellern bzw. Lieferanten nicht vertragsgemäß
oder unvollständig beliefert werden, nicht oder nur in Teilmengen zu liefern. In diesem Fall
werden wir den Besteller informieren.


Versandkosten:

Allgemeines: Bei Bestellung unter 25,00 Euro berechnen wir 2,50 Euro Kleinmengenzuschlag zusätzlich zu den Porto- und Versandkosten.
Wir tragen einen Großteil der Kosten für die sorgfältige Verpackung und die zuverlässige Zustellung der Ware. Der Versand- und Verpackungskostenanteil des Kunden beträgt bei Paketen bis 2 kg pauschal 5,90 Euro, bis 5 kg 7,90 Euro, ab 5 kg nach Gewicht. Versandkosten aus Nachlieferungen von einer Bestellung werden nicht zusätzlich berechnet. Bei Lieferungen außerhalb Deutschland werden die tatsächlich anfallenden Versand- und Portospesen fällig.
Nähere Informationen ergeben sich aus der Rubrik Versand & Zustellung.
 

Gewährleistung:

Sollten Produkte Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, bzw. Falschlieferungen oder Mengenabweichungen vorliegen, so reklamieren Sie bitte sichtbare Fehler unverzüglich, spätestens jedoch binnen 10 Werktagen nach Erhalt der Ware schriftlich. Bei Eintreffen hat der Kunde sofort auf Transportschäden und Beschaffenheit zu untersuchen.
Offensichtliche Transportschäden müssen sofort reklamiert werden.
Wenn die einwandfreie Übernahme durch Unterschrift des Kunden bestätigt worden ist, kann ein Transportschaden, zu einem späteren Zeitpunkt, nicht mehr geltend gemacht werden.
Die Gewährleistungspflicht beträgt mindestens 2 Jahre und beginnt mit der Übergabe der Ware. Ist ein geltend gemachter Mangel uns nicht anzulasten, so ist dieser Ihnen den Zeitaufwand und die anfallenden Kosten in Rechnung zu stellen. Sie sind verpflichtet, uns bei der Fehlerfeststellung und Mängelbeseitigung zu unterstützen und auf Wunsch Hilfsinformationen zu erstellen bzw. auszudrucken.
Wir sind berechtigt, einen auftretenden Fehler zu beheben, wenn dieser selbst nur mit unverhältnismäßigem Aufwand zu beseitigen ist und dadurch die Nutzung der gelieferten Ware nicht erheblich leidet. Gelingt die Nachbesserung oder Nachlieferung nicht innerhalb angemessener Frist, sind Sie berechtigt, nach Ihrer Wahl vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis angemessen herabzusetzen. Im Falle einer Rückabwicklung werden Sie sich die bis dahin gezogene Nutzung angemessen anrechnen lassen. Unsere Haftung ist auf den tatsächlich für das Vertragsprodukt bezahlten Betrag beschränkt.
Jede weitere Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere für Mängel oder Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen, es sei denn, das ein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich, grob fahrlässig oder arglistig gehandelt haben oder ein schwerwiegendes Organisationsverschulden vorliegt.


Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch bestehen für alle Forderungen, die wir gegen den Käufer im Zusammenhang mit dem Kaufgegenstand, z. B. aufgrund von Reparaturen sowie sonstigen Leistungen nachträglich erwerben. Während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes ist der Käufer zum Besitz und vertragsgemäßen Gebrauch des Kaufgegenstandes berechtigt, solange er seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt und seinen Verpflichtungen aus der Geschäftsverbindung fristgerecht nachkommt.


Datenschutz:

Nähere Informationen zu den Datenschutzhinweisen sind der Rubrik Datenschutzerklärung zu entnehmen.


Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen unberührt und sind dann so anzuwenden bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird. Das gilt auch für eventuelle ergänzungsbedürftige Lücken.

google1919f8ca8ee72bbc.html